Traumabehandlung mit BFB/NFB

Referent: Dr. Krombholz / Boncek
Datum:7./8. Dezember 2019
Zeit:10 -18 / 9 - 17Uhr
Ort: Plettenberg, Praxis Martin Boncek, Moosuferstr. 29, 58840 Plettenberg
Kosten: 300.00€ (Nichtmiglieder) / 230.00€ (Mitglieder)
Anmeldung Hier gehts zur Anmeldung ...
Workshop-Nr.: 496

Biofeedback und Neurofeedback können in der Behandlung von Belastungsreaktionen und Posttraumatischen Belastungsstörungen einen ergänzenden Aspekt zur psychiatrisch-psychotherapeutischen Traumatherapie darstellen. Die PTBS ist u.a. durch ein Wiedererinnern des traumatischen Erlebnisses gekennzeichnet und zeigt sich mit Symptomen eines erhöhten Arousals. Neben dem peripheren Biofeedback (EMG-, HRV-, SCL-Training) kommt auch zunehmend das Neurofeedback und hier insbesondere das Alpha-Theta-Training zur Anwendung. Verschiedene Studien u.a. von Penniston zeigen Möglichkeiten des Alpha-Theta-Trainings als Bestandteil in der Behandlung von PTBS, Angststörungen, Alkoholabhängigkeit und PTBS, aber auch zur Tiefenentspannung. Inhalte des Kurses: Gesundheitliche Folgen von Stress und chronischer Belastung Was ist ein psychisches Trauma? Aspekte zur Geschichte des Krankheitsbildes Neurobiologie des Psychotraumas EEG-Veränderungen nach Traumatisierungen Wie wirkt sich eine Extremsituation auf unsere Psyche aus? - Akute Belastungsreaktion, Posttraumatische Belastungsstörung, Anpassungsstörung, Symptome und Klinisches Erscheinungsbild von Traumatisierungen Komplexe – nichtkomplexe Traumafolgestörung Grundlagen der Traumabehandlung EMDR als eine neuropsychotherapeutische Methode in der Traumabehandlung Stabilisierung, Ressourcenaktivierung (Sicherer Ort, Tresor, Bildschirmtechnik, Lichtstromtechnik) Interdisziplinärer Ansatz in der Traumatherapie Besonderheiten im Umgang mit traumatisierten Patienten Erkennen von psychischen Instabilitäten des Patienten Umgang mit intensiven Emotionen in der Behandlung Einsatz von Biofeedback (EMG-,Hautleitwert, Herzratenvariabilitätstraining) Einordnung von AT-Training in den allgemeinen Therapieprozess Anwendung des Alpha-Theta-Trainings Der Kurs stellt eine vertiefende Information zur Neuropsychotherapie von Post-traumatischen Belastungsstörungen u.a. mit Biofeedback und Neurofeedback dar. Er ermöglicht nicht die eigenverantwortliche Anwendung traumaspezifischer Verfahren, insb. EMDR. Dies ist nur im Rahmen entsprechender currikulärer und approbationsgebundener Ausbildungsgänge der entsprechenden Fachgesellschaften möglich. Durch die Anwendung des Alpha-Theta-Trainings oder biofeedbackgestützter Entspannungs- oder Imaginationsverfahren kann es aber für den Biofeedbacktherapeuten in Zusammenarbeit mit dem Traumatherapeuten neue Behandlungspfade erschließen. Der Kurs soll BF/NF-Therapeuten über Möglichkeiten einer ergänzenden Behandlung informieren.